Auswahl verfeinern
Fixative

Fixative

Fixative dienen dazu um eine fertige Zeichnung vor Veränderung oder Beschädigung  zu schützen. Dazu besprühen oder bestreichen Sie mit dem Fixativ Ihr fertiges Bild. Nach einer kurzen Trocknungszeit bildet sich ein schwach sichtbarer, feiner Schutzfilm. Fixative sind sowohl in Sprühdosen sowie in Glasflaschen (flüssig) erhältlich.

Sortierung:
Sortierung:

Fixative schützen Ihr Kunstwerk

Fixative haben eine einfach, aber sehr wichtige Aufgabe: Sie schützen Ihre Zeichnungen mit einem schwach sichtbaren Schutzfilm vor Außeneinwirkungen wie Staub, Schmutz Sonnenlicht (UV-Licht) oder Verwischen.

Für folgende Techniken werden Fixative empfohlen:

  • Zeichnungen mit Bei- und Buntstiften
  • Kohlezeichnungen
  • Pastell- und Kreidebilden

Welchen Schutz brauchen Acryl-, Öl- und Aquarellbildern?

Acryl- und Ölbilder müssen nicht durch Fixative geschützt werden, da die Pigmente mit Hilfe des Bindemittels in der Farbe direkt auf der Oberfläche haften. Auf Wunsch können Sie mit einem sogenannten Firnis Acryl- und Ölbilder zusätzlich schützen. Zudem gibt es ein Firnis mit mattem, seidenmattem oder glänzendem Effekt, so dass Sie im Nachhinein noch Einfluss auf die Wirkung des Bildes nehmen können. Weitere Informationen zu dem Firnis finden Sie hier.

Fixative eignen sich ebenfalls nicht bei Bildern, die mit einer Wasserfarbtechnik gemalt wurden (z.B. Aquarellbilder). Die harzhaltige Schutzschicht in einem Fixativ verdirbt die Wirkung der Farboberfläche. Aquarellbilder sollten Sie in einem Glasrahmen schützen.