Auswahl verfeinern
CLÉOPÂTRE

CLÉOPÂTRE

Auf kreativ.de finden Sie eine Vielzahl verschiedener Produkte von Cléopâtre, dem bekannten französischen Klebstoffhersteller. Alle Klebstoffe der Marke werden auf Wasserbasis hergestellt und enthalten darüber hinaus keine Lösungsmittel. Deshalb eignen sich die Cléopâtre -Produkte bestens für Kindergärten und Schulen. Neben den bewährten Klebstoffen finden Sie in dieser Markenrubrik noch weitere hervorragende Produkte der Marke, wie zum Beispiel Zeichentuschen, Gießharze, Farben und Pinsel.

Cléopâtre - Spezialist für Kinderklebstoffe

Das Unternehmen Cléopâtre wurde 1930 gegründet und spezialisierte sich innerhalb kürzester Zeit auf die Entwicklung von Kinderklebstoffen.  Als Nummer 1 an französischen Schulen entwickelt Cléopâtre Produkte „Made in France“, eine Garantie für  höchste Qualität. Der Klebstoff mit dem unverkennbaren Mandelduft wird heutzutage Hand in Hand mit Lehrkräften konzipiert und von Kindern in Pilotklassen getestet. Dadurch sind die Kleber optimal auf die Bedürfnisse jeden Alters abgestimmt.

Die pädagogischen Ziele von Cléopâtre

Cléopâtre-Kleber wird bereits bei Kindergartenkindern für pädagogische Zwecke genutzt. Er ist flüssig und einfach in der Handhabung und fördert dadurch das Erlernen motorischer Fähigkeiten und kann von Kindern effektiv und mit Spaß am kreativen Gestalten benutzt werden. Die Kinder haben so eine hervorragende Grundlage, um die nötigen Basiskenntnisse in der Schule zu erlernen.

Cléopâtre-Klebstoffe - Hochqualitative Zusammensetzungen für Kinder

Cléopâtre fördert den respektvollen Umgang mit der Umwelt und ist die erste Marke, die pflanzliche Klebstoffe fertigt. Die Produkte werden ausschließlich auf Wasserbasis gefertigt und enthalten keine Lösungsmittel oder VOCs (flüchtige organische Verbindungen, die zu schädlichen chemischen Dämpfen führen).

Außerdem ist der überwiegende Anteil der Cléopâtre -Produkte nachfüllbar und verfügt über Verpackungen, die eine lange Verwendung ermöglichen. Seit jeher produziert Cléopâtre Nachfüllgrößen, um Plastikabfälle zu reduzieren und verwendet so oft wie möglich Flaschen aus recyceltem Kunststoff.

Cléopâtre im Laufe der Zeit...

Für Cléopâtre begann das große Abenteuer der Klebstoffproduktion im Jahr 1930 in einer Pariser Wohnung in der Rue Chapon Nr. 4 in Paris im 3. Arrondissement. In jener Zeit stellten die Bürger in der Regel noch ihren Klebstoff auf Basis von Wasser und Butter selbst her. Kleber zu kaufen galt als dekadenter Luxus!

Die ersten Klebstofftöpfe waren aus Aluminium, hatten keinen Spachtel und ihre Zusammensetzung basierte auf Kartoffelstärke.

Um sich im damaligen hartnäckigen Konkurrenzkampf zwischen den damaligen Klebstoffherstellen von den Konkurrenten abzusetzen, führte Cléopâtre schon nach kurzer Zeit Töpfe mit Spachteln für eine bessere Handhabung auf den Markt ein. Die erfolgreichste Innovation zu jener Zeit war allerdings die Entwicklung des wohlriechenden Mandelduftes im Kleber des Produkts „Petit Pot de Colle Blanche“.

Diese fantastische Entwicklung, die heute noch einzigartig ist in der „Welt des Klebstoffs“ wird zum Markenzeichen von Cléopâtre und zum Duft-Symbol für mehrere Generationen von französischen Schülern.

Außerdem ist die Markteinführung von Cléopâtre Flüssigklebstoffen in der gleichen Zeit hervorzuheben: der transparente Klebstoff „Adhésive“  sowie „Cléocol“, der Klebstoff für Rahmen und Einbände. Auch diese Klebestoffe freuen sich heute noch über größte Beliebtheit.